Zulassungsbedingungen

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, um am Aufnahmeverfahren der PH-VS teilzunehmen.

A. Aufnahme ohne Zulassungsprüfung:

  • Kantonale gymnasiale oder eidgenössische Matura
  • Fachmatura Pädagogik
  • Passerelle DUBS
  • Fachhochschulabschluss

Die Frist für den Erhalt des erforderlichen Titels endet am 27. Juni 2018.

Anmeldeschluss war der 16. März 2018.

 

B. Aufnahme mit Zulassungsprüfung:

  • Berufsmatura
  • EFZ nach einer anerkannten und mindestens dreijährigen Berufsausbildung, gefolgt von einer beruflichen Tätigkeit von mindestens drei Jahren

Die Frist für den Erhalt des erforderlichen Titels endet am 27. Juni 2018. Die Zulassungsprüfung wird von der PH-VS durchgeführt. Die Richtlinien für Zulassungsprüfungen und Beispieltests sind unter www.phvs.ch abrufbar.

Anmeldeschluss war der 16. März 2018.

 

Prüfungsbeispiele für die Zulassungsprüfung:

          

C. Aufnahme sur Dossier

Eine Aufnahme sur Dossier ist möglich, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • 30-jährig oder älter.
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung von mindestens drei Jahren auf der SekundarstufeII.
  • Eine berufliche Tätigkeit von  mindestens drei Vollzeitjahren oder einer gleichwertigen Teilzeitarbeitszeit über sieben Jahre.
  • Schweizer Nationalität oder Inhaber einer Aufenthaltsbewilligung mit einer Arbeitsbewilligung seit mindestens fünf Jahren.
  • Nachweis einer Ausbildung von mindestens fünf Jahren in der L1 oder – wenn icht vorhanden - vorweisen eines Zertifikats, welches das Niveau C2 nach dem europäischen Referenzrahmen bestätigt.

Anmeldeschluss war der 15. Dezember 2017. 

Richtlinien über das regionale Aufnahmeverfahren Aufnahme sur Dossier

 

Anerkennung von Vorerfahrungen (VAE - Validation des acquis de l'expérience) 

Ziel des VAE-Verfahrens ist die Anerkennung von Kenntnissen, Kompetenzen und Fertigkeiten, die vor Beginn der Ausbildung informell erworbenen wurden und die den in der Grundausbildung an der PH-VS angestrebten Kenntnissen, Kompetenzen und Fertigkeiten entsprechen. Nach der Analyse des Dossiers kann gegebenenfalls eine Teildispens vom Studienprogramm gewährt werden. Diese Dispens entspricht maximal 60 ECTS-Kreditpunkten aus dem Studienplan der Grundausbildung.

Richtlinien über das regionale Validierungsverfahren Validation des acquis de l'éxperience (VAE)