Ein neues Werk des Herr Vianin und Amherdt - Der Christus als Pädagoge

Pierre Vianin, Dozent an der der PH-VS, und François-Xavier Amherdt, Priester und Professor der Pastoraltheologie, religiösen Pädagogik und Homiletik an der theologischen Fakultät der Universität von Freiburg, haben kürzlich ein neues Werk veröffentlicht, das auf bemerkenswerte Weise zur pädagogischen und theologischen Reflexion anregt. Der PH-VS kam die Ehre zu, anlässlich eines Präsentationsabends diese Veröffentlichung dem Publikum näher zu bringen.
Vor einer sehr breit gefächerten Zuhörerschaft, die sich aus aussenstehenden Personen, aus Studierenden und Dozierenden der PH-VS zusammensetzte, war es den beiden Rednern ein grosses Anliegen, die Art und Weise, wie Christus seine Unterweisungen laut den Beschreibungen in den biblischen Texten erteilte, in ein neues Licht zu stellen. Es ist einigermassen erstaunlich festzustellen, dass Christus vor 2000 Jahren alle Strategien benutzt hat, die im modernen Pädagogikunterricht auftauchen, nämlich der Behaviorismus, der Sozio-Konstruktivismus, zudem eine gewisse Vorliebe für eine bilderreiche Redeweise mit berühmten Gleichnissen. Pierre Vianin besitzt eine sehr produktive schriftstellerische Ader, da es sich bereits um sein drittes Werk innerhalb weniger Jahre handelt, was sein besonderes Engagement als Forscher an der PH-VS unterstreicht. Seine Zusammenarbeit mit der vielfältigen und engagierten Betrachtungsweise des Abtes Amherdt mündet in eine Vision, welche die Zuhörerschaft vollends für sich gewinnen konnte.
                                                                                                                                                                                   20120911_vianin_red.jpg
Foto: von rechts nach links: zwei Studierende der PH-VS: Crettol Daniel, Magne Julie; François-Xavier Amherdt, Pierre Vianin und Patrice Clivaz.