Videogestützte Fall- und Forschungsarbeit – eine Forschungswerkstatt

Sowohl die didaktische Verwendung von Unterrichtsvideos und Filmen wie die Nutzung der Videographie als Forschungsmethode haben ein hohes Potenzial, das es zu nutzen gilt.
Zu diesem Zweck traf sich am 12./13. April 2013 an der PHVS in Brig ein Kreis von Forschenden und Dozierenden aus sechs Hochschulen zu einem fachlichen Austausch über den Einsatz von Videoaufnahmen für Forschungs- und Unterrichtszwecke. Mitwirkende der PHVS, des IFeL der Fernfachhochschule Schweiz, der Universitäten Freiburg (CH) und Tübingen stellten Forschungsprojekte zum Werkstattthema zur Diskussion. Das Online-Fall-Laboratorium der Universität Tübingen konnten die Teilnehmenden selber erproben, um auf dieser Basis den didaktischen Einsatz von Videos in Bildungskontexten zu erörtern. Die beteiligten Institutionen und Personen werden das Anliegen der Forschungswerkstatt in geeigneter Weise fortsetzen. Für weitere Informationen stehen die Koordinatoren des Anlasses gerne zur Verfügung: oder  .

forsch-werk-oser-salz-av13.jpg

Die Teilnehmer der Forschungswerkstatt : Organisatoren - Christophe Salzmann und Edmund Steiner, (hinten von links nach rechts) in Begleitung unter anderem Friz Oser von der Universität Fribourg, (vorne links), Lecci Flep von der PH Graubünden (hinten rechts), Alain Metry, Patrice Clivaz und Peter Summermatter, PH-VS.