Skilager in Leukerbad – der Erfolg einer Formel mit zahlreichen Effekten

Skilager in Leukerbad - der Erfolg einer Formel mit zahlreichen Effekten

Die Organisatoren der PH-Sportwoche, Nathalie Nanchen und Jörg Ruffiner waren lange beunruhigt. Im Rahmen der Sparmassnahmen fürs Budget 2015 wurde beinahe das Skilager provisorisch suspendiert. Es wäre mehr als bedauerlich gewesen, denn diese Sportwoche hat mehrere positive Aspekte, die viel weiter gehen als das Ausüben unserer kantonalen und nationalen Sportarten. 

Im Rahmen der Sportwoche für das erste Semester des Bachelorstudiengangs Primarschule sollen verschiedene Zielsetzungen erreicht werden: Kennenlernen von verschiedenen Schneesportarten, Bewusstmachung sämtlicher organisatorischer Massnahmen, sowie das Erlernen von Sicherheitsvorkehrungen im Rahmen von ausserschulischen Sportaktivitäten. Des Weiteren haben die Studiereden eine optimale Gelegenheit einander besser kennenzulernen und in einer ungewohnten Umgebung zusammenzuleben. Dadurch werden Punkte sichtbar, die im Lehrerberuf wichtig sind. Jahr für Jahr muss festgestellt werden, dass das Niveau im Rahmen der Schneesportarten der Studierenden jeweils zurückgeht. Die PH-VS ist also gefordert, aktiv zu sein um ein Minimalniveau zu garantieren, welches den zukünftigen Lehrpersonen erlaubt, mit ihren anvertrauten Kindern die Schneesportarten durchzuführen und mit unserer Lage als Mekka der Wintersportarten kompatibel zu sein. Parallel konnten die Verantwortlichen mit dem Departementschef ins Gespräch kommen und ihn von der Wichtigkeit der Sportwoche überzeugen. So dass eventuell eine Ausdehnung der Schneesportwoche auf ein sommerliches Angebot vorgesehen werden kann, ganz im Sinne der neuen Lehrpläne.