Lötschentaler Schulgeschichte(n)

  Langue du projet: allemand

Durée Début 2002 Fin 2006 Etat abgeschlossen
Chercheurs Prof. Dr. Johannes Gruntz-Stoll (FHNW)
Dr. Edmund Steiner (PHVS)
Résumé

Am Beispiel des Lötschentals, einem übersichtlichen und geografisch abgeschlossenen Seitental des Wallis, wird anhand von Bildern und Dokumenten, von Originalquellen, Berichten und Geschichten ein Stück lokale und regionale Walliser Schulgeschichte rekonstruiert: Erzählung und Darstellung zeigen, dass und wie sich Schule seit Einführung der allgemeinen Schulpflicht in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Vergangenheit verändert hat und sich weiter entwickelt. Die schulgeschichtliche Darstellung folgt nicht dem chronologischen Verlauf, sondern geht topologisch vor, indem die verschiedene Aspekte einer Schule aus einem historischen Blickwinkel angegangen werden: gesetzliche und institutionelle Rahmenbedingungen, Schulweg und Tageszeiten, Schulräume und Sitzordnung, Unterrichtsfächer und Schulbücher, Schulalltag und Unterricht, Lehrpersonen und ihre Arbeitsverhältnisse, Religion und besondere Ereignisse im Schuljahresverlauf, Schulfreuden und Kinderspielen. Zwei Anhänge - zur  Mündlichen Überlieferung und mit zusätzlichen Berichten - ergänzen und erweitern die Textkapitel.

Partenaire(s) de la HEP VS au sein du projet

Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Valorisation et Publications

Publications :

Gruntz-Stoll, J. & Steiner E. (2007). Tafeln klappern, Griffel kreischen. Lötschentaler Schulgeschichte(n). In: Geschichtsforschender Verein Obeerwallis (Hrsg.). Blätter aus der Walliser Geschichte. XXXIX. Band. (S. 1-155). Brig: Forschungsinstitut zur Geschichte des Alpenraums.

Gruntz-Stoll, J. & Steiner E.  (2008). Tafeln klappern, Griffel kreischen. Lötschentaler Schulgeschichte(n). Bern: Paul Haupt.

 

 

Présentations :

Gruntz-Stoll, J. & Steiner, E. Lötschentaler Schulgeschichte(n). Referat anlässlich der Jahresversammlung des Geschichtsforschenden Vereins des Oberwallis in Blatten vom 6. Okt. 2007

Site internet  
Kontaktperson bei der PHVS Dr. Edmund SteinerKontakt