GEVAP-Kongress

Martigny (pac) – Oktober 2018: Die Berufsschule Martigny, die PH-VS und das Eidgenössische Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB haben sich zusammengeschlossen, um den 6. GEVAP-Kongress in Martigny unter dem Motto "Orte, Rhythmen und Wissen im Wechsel. Ausbilden und bewerten – was, wann und wo" zu organisieren. Mit ihrem Teilzeitstudium-Modell für die Sekundarstufen I und II passt die PH-VS sehr gut in dieses Spiel der Abwechslung.

GEVAPIm Rahmen der Berufsausbildung ist das Konzept der "Alternanz" mit dem berühmten schweizerischen dualen System im Trend. Die PH-VS ist diesbezüglich sehr gut positioniert, zum Beispiel mit dem erfolgreichen Teilzeitmodell in der Sekundarschulausbildung, das es ermöglicht, berufliche Tätigkeiten und das Studium an der PH-VS parallel zu führen. Das im Ausbildungsinstitut erworbene Wissen gibt Aufschluss darüber, was auf dem Terrain geschieht. Das Erfahrungswissen aus der Praxis speist die Theorie: Fragen und Hypothesen können erprobt und überprüft werden.

Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Berufsschule und der PH-VS
Der 6. GEVAP-Kongress, initiiert von der "Gruppe zur Bewertung der beruflichen Praxis", wurde von Gérard Clivaz von der Berufsschule Martigny sowie Christophe Gremion vom EHB geleitet. Danièle Périsset von der PH-VS leitete den wissenschaftlichen Ausschuss, während Yvianne Rouiller als Hauptzeugin fungierte. Verschiedene Konferenzen und Interventionen, darunter die von Michel Mante, kennzeichneten die beiden Konferenztage. Hervé Barras präsentierte alle an der PH-VS entwickelten Video-Trainingsarbeiten. Weitere PH-VS-Präsentationen wurden von Catherine Tobola, Sophie Amez-Droz, Pierre Vianin, Jean-Nicolas Revaz, Marie-Paule Matthey, Jean-Marie Lavanchy, Anne-Françoise Martignon, Sylvie Richard, Caroline Rudaz, Isabel Voirol und Fabio Di Giacomo gehalten. Am ersten Tag konnten auch mehrere Praktikumslehrpersonen eingreifen. In seiner Begrüssung von Seiten der Gemeinde Martigny betonte der Gemeinderat und Lehrer Eric Darbellay die Qualität der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unterwalliser Institutionen, der Berufsschule und der PH-VS, die beide von Clivaz aus dem Zentralwallis geleitet werden.

Foto: von links nach rechts, Patrice Clivaz, Direktor der PH-VS, Christophe Gremion, EHB, Eric Darbellay, Stadt Martigny, Danièle Périsset, PH-VS und Gérard Clivaz, Direktor der Berufsschule Martigny.