Call for Papers - Einreichung von Beiträgen

Call for Papers

Thematisch-konzeptioneller Rahmen der Tagung


Die Vorträge, Einzelbeiträge, Workshops sowie Poster und Infostände des Convegno orientieren sich an den drei Themenfeldern «Mehrsprachigkeit / Interkulturalität», «Lehr-Lernprozesse in verschiedenen Lernorten» sowie «Digitalisierung / Kultur der Digitalität», ihre Überlappung repräsentiert das Tagungsthema. Mit dem digitalen Wandel stellen sich Fragen um die sprach-kulturelle Verständigung auf eine neuartige Weise. Auch die Fragen, wo und wie Sprachkompetenzen erworben und vermittelt werden, erfahren durch das Vorhandensein digitaler Ressourcen und Medien eine neue Dimension mit veränderten Rahmenbedingungen und Anforderungen.

Forscherinnen und Forscher und in der Lehre tätige Personen sind eingeladen theoretisch-konzeptionelle wie empirisch basierte bzw. praxisbezogene Beiträge einzureichen. Es können Beiträge in folgenden Formaten eingereicht werden:

  • Einzelbeiträge
  • Minisymposien zur Vorstellung und Diskussion von drei thematisch aufeinander abgestimmten Beiträgen
  • Ateliers für praxisbezogene Arbeit zu einem spezifischen Aspekt des Tagungsthemas
  • Poster oder Infostände

Die Beiträge werden von einem wissenschaftlichen Komitee in einem Peer-Review-Verfahren gesichtet und begutachtet


Konferenzsprachen

Wie bei den bisherigen Veranstaltungen des Convegno sind im Prinzip Deutsch, Französisch, Italienisch und Romanisch die Beitrags- und Konferenzsprachen. Für die Präsentationen während der Tagung sind Supportdienste zur Mehrsprachigkeit eingeplant (z.B. schriftliche Dokumentation zu den mündlichen Tagungsbeiträgen in jeweils zwei Sprachen). Fragen und Diskussionsbeiträge können in Deutsch, Französisch, Italienisch und Romanisch gestellt werden.


Agenda

10. Januar - 31. Mai 2021   Einreichung von Beiträgen
Bis Ende April 2021   Rückmeldung durch das wissenschaftliche Komitee
Ab Juni 2021   Information zur Tagung / Anmeldefrist: 31. Aug. 2021
1./2. Okt. 2021   Tagung in Brig
Publikation von ausgewählten Beiträgen im Babylonia Nr. Juni 2022 sowie in anderen Publikationsorganen

Einreichung von Beiträgen

Online über die ConfTool: www.conftool.net/homo-digitalis-2020


Formale Vorgaben für die Beiträge

Einzelbeitrag (25 Minuten + 10 Minuten Diskussion)

Für die Einreichung von Einzelbeiträgen sind folgende Angaben erforderlich:

  • Titel des Beitrages (max. 150 Zeichen inkl. Leerzeichen)
  • Namen der/des Vortragenden (inkl. E-Mail, Institution)
  • Zusammenfassung (max. 350 Wörter, inkl. Literaturangaben, max. 3 Publikationen nach APA-Norm)
  • Stichworte: bis zu 5 durch Komma getrennte Stichworte

Minisymposium (120 Minuten)

Minisymposien bestehen aus thematisch 3 aufeinander abgestimmten Beiträgen aus je verschiedenen Projekten bzw. Institutionen. Organisation, Koordination und Moderation des Minisymposiums durch die:

  • Titel des Minisymposiums
  • Name der moderierenden Person (inkl. E-Mail, Institution)
  • Zusammenfassung (max. 350 Wörter, inkl. Literaturangaben: max. 3 Publikationen nach APA-Norm)
  • Stichworte: bis zu 5 durch Komma getrennte Stichworte
  • Für jeden Beitrag: Vortragende, Titel, Zusammenfassung (max. 250 Wörter, inkl. inkl. Literaturangaben, max. 3 Publikationen nach APA-Norm)
  • Stichworte: bis zu 5 durch Komma getrennte Stichworte

Atelier / Workshop (80 Minuten)

Ateliers oder Workshops ermöglichen nach einem kurzen Input eine intensive praktisch bezogene Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema und bieten Anregungen für den Unterricht und konkrete didaktische Tipps:

  • Titel des Ateliers/Workshops (max. 150 Zeichen inkl. Leerzeichen)
  • Namen der Ateliersleitenden Person/-en (inkl. E-Mail, Institution)
  • Zusammenfassung (max. 350 Wörter, inkl. Literaturangaben: max. 3 Publikationen nach APA-Norm)
  • Stichworte: bis zu 5 durch Komma getrennte Stichworte

Poster / Infostand

Poster bzw. Informationsstände präsentieren zum Tagungsthema passende Projekte (geplante, laufende, abgeschlossene) und ermöglichen im Rahmen einer Ausstellung einen spontanen, informellen Austausch.

  • Titel des Posters (max. 150 Zeichen inkl. Leerzeichen)
  • Name/n der Person/-en (inkl. E-Mail, Institution)

Wissenschaftliches Komitee

  • Dr. Edmund STEINER, Pädagogische Hochschule Wallis (Leitung)
  • Prof. Dr. Klaus-Börge BOECKMANN, Pädagogische Hochschule Steiermark
  • Prof. Dr. Luca BOTTURI, Dipartimento formazione e apprendimento della SUPSI
  • Dr. Damien CARRON, FernUni Schweiz
  • Prof. Dr. Rico CATHOMAS, Scola auta da pedagogia dal Grischun
  • Dr. Susanne GRASSMANN, wissenschaftliche Leiterin Verein Lernbild
  • M.A. Isabel HOFFMANN, Institut für Deutsch als Fremdsprache LMU München
  • Prof. Dr. Stefano LOSA, Dipartimento formazione e apprendimento della SUPSI
  • Dr. Alain METRY, Pädagogische Hochschule Wallis
  • Dr. Valérie MICHELET, Haute école pédagogique du Valais
  • M.A. Corinne RAMILLON, Haute école pédagogique du Valais
  • M.A. Bernhard ROTZER, Pädagogische Hochschule Wallis
  • Prof. Dr. Vincenzo TODISCO, Alta scuola pedagogica dei GRIGIONIE
  • Dott.ssa Gabriella VERNETTO, Assessorat de l'éducation, de l'Université, de la recherche et des politiques de jeunesse de la Vallée d’Aoste
  • lic. phil. Michael ZURWERRA, Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)

logo HEPVS PHVS complet

logo SUPSI 60mm ITALIANO

PHGR Logo CMYK