PH-VS nimmt am CISA Kongress teil

Genf (pga-pac) November 2017: Innerhalb der PH-VS hat sich eine Forschungs- und  Bildungsmannschaft konstituiert, die sich mit dem Thema « Emotion, Lehre und Wohlbefinden »  beschäftigt. Die PH-VS Professoren Jean-Marc Gomez, Sylvie Richard, Philippe Gay und Nicolas Bressoud, Mitglieder dieser Mannschaft, haben vor kurzer Zeit am Kolloquium « learning, brain and emotions » teilgenommen. Es geht darum, die Emotionen gut miteinzubeziehen, seien es angenehme wie die Freude oder negative wie die Langeweile,  um im Unterricht und in der Lehre harmonische soziale Beziehungen in der Schule zu kreieren.

bienveillanceDie Tagung wurde vom Centre Interfacultaire en Sciences Affectives (CISA) der Universität Genf organisiert. Das Kolloquium wurde von David Sander eingeführt und internationale Experten wie Reinhard Pekrun, Francisco Pons, Paul Howard-Jones, Marciel Hernàndez, Swann Pichon, Mary Helen Immordiono-Yang referierten.  Die verschiedenen Expertengruppen in Erziehungswissenschaft, Neurowissenschaft, positiver Psychologie oder Psychologie der Entwicklung verglichen ihre Standpunkte. Das Team der PH-VS macht sich bereit, intern die Resultate vorzustellen. Das Quartett der PH-VS profiliert sich mit einem Projekt, das die Gutherzigkeit in der Erziehung und den Optimismus der Lehrpersonen analysiert. Die Grundidee ist eine Arbeit über das Wohlfühlen der Lehrpersonen, die erlaubt, die Ressourcen von jedem Lernenden zu valorisieren.

Foto : Jean-Marc Gomez, Sylvie Richard, Philippe Gay und Nicolas Bressoud.