Forschungsmittagszeiten an der PH-VS

St-Maurice (pac) Dezember 2017: Die Forschungsmittagszeiten sind grosse Momente der beruflichen und geistigen Anregung. Catherine Tobola Couchepin  hat dabei ihre Dissertation präsentiert. Laut ihren Erklärungen ist es möglich, bereits an der Primarschule mit argumentativen Texten zu starten. Über das Training der Sprachenbeherrschung hinaus sind diese Texte die Grundlage für eine gut strukturierte Denkanalyse – eine Richtung, in die alle Ausbildungspolitik gehen sollte.

catherine tobolaDie neue Verantwortliche für die Primarausbildung an der PH-VS hat eine Reihe von Texten analysiert, die auf Reaktionen in Leserbriefen basieren. Die Lernenden starten von unterschiedlichen Niveaus. Was relevant ist, ist also die Progression im Gebrauch der Konnektoren, die die Argumente strukturieren. Normalerweise denkt man, dass solche Übungen nur für Sek1- oder sogar Sek2-Lernende machbar sind. Die hohe Übung der Dissertation bleibt die Krönung dieser Kompetenz.   Für die PH-VS geht es besonders darum, die Lehrpersonen mit den richtigen „Werkzeugen“ auszustatten, um mit mehreren didaktischen Strategien die Kinder in der Entdeckung einer Argumentation zu unterstützen. Am 8. Februar 2018 wird Hervé Barras die nächste Forschungsmittagszeit leiten.

Foto : Catherine Tobola.