Ereignisse 2021

news215

An der PH-VS ist immer was los

Die Pädagogische Hochschule Wallis (PH-VS) hat eine pädagogische Kommission eingerichtet

HEPvs 2020_juillet-2

Um noch näher an den Lehrpersonen des Kantons und den anderen Hochschulen zu sein und ihre Rolle als Kompetenzzentrum zu etablieren, hat die Pädagogische Hochschule Wallis (PH-VS) eine pädagogische Kommission eingerichtet. Diese Kommission, die sich aus acht Vertreterinnen und Vertretern mit unterschiedlichem Hintergrund zusammensetzt, wird für vier Jahre ernannt. Mit dieser Neugründung reagiert die PH-VS auf die Gesetzesänderung, die am 1. Januar in Kraft getreten ist.

Das Inkrafttreten der Änderung des Gesetzes über die Pädagogische Hochschule Wallis (GPH) am 1. Januar 2021 impliziert die Einrichtung eines neuen Organs, die pädagogische Kommission, die mit der Unterstützung und der Beratung der PH-VS in ihrem pädagogischen Bereich beauftragt ist. Die pädagogische Kommission wird von der Direktion der PH-VS ernannt und von einem ihrer Mitglieder präsidiert. Die anderen Mitglieder werden unter den Hauptpartnern im Erziehungsbereich ausgewählt. Die Vertretung der Konferenz der Delegierten der konstituierten Körperschaften wird durch ihren Präsidenten sichergestellt.

Die Haupttätigkeiten der pädagogischen Kommission bestehen in:

  • der Beratung der Direktion der PH-VS bei der strategischen Ausrichtung und der Durchführung von Tätigkeiten im Bereich Bildung und Dienstleistungen;

  • der Ausstellung von Empfehlungen bezüglich der Qualität und der Relevanz von Bildungsangeboten und Dienstleistungen;

  • der Formulierung möglicher Empfehlungen zur Entwicklung der Bildung und der Dienstleistungen;

  • der Erfüllung von spezifischen Mandaten im Auftrag der Direktion der PH-VS.

Das Reglement betreffend die pädagogische Kommission der PH-VS (RpKom) wurde von der Direktion am 27. Januar 2021 rückwirkend auf den 1. Januar 2021 genehmigt.

Folgende Personen der betroffenen Stakeholder wurden vorgeschlagen und für einen Zeitraum von 4 Jahren bis zum Ende des Verwaltungsjahres 2024/2025 zu Mitgliedern der pädagogischen Kommission PH-VS ernannt:

 

  • Fabio Di Giacomo, Mitglied der Direktion, Präsident der Kommission;
  • Julie Candy, Vizepräsidentin der Konferenz der Delegierten der konstituierten Körperschaften;
  • Olivier Solioz, Vertreter der Berufsverbände für Lehrpersonen (SPVAL);
  • Simon Wassmer, Vertreter der Berufsverbände für Lehrpersonen (VLWO);
  • Michel Beytrison, Vertreter der Dienststelle für Unterrichtswesen;
  • Hélène Gapany-Savioz, Vertreterin der Dienststelle für Hochschulwesen;
  • Pino Mazzone, Vertreter der Schulleitungen;
  • Damien Carron, Vertreter einer anderen Hochschule (FernUni Schweiz).

Neben dem Strategischen Rat ist die Einsetzung der pädagogischen Kommission die konkrete Absicht dafür, eine solide und dauerhafte Zusammenarbeit zwischen den Stakeholdern zu formalisieren, um eine zielführende und harmonische Entwicklung der PH-VS im Einklang mit ihrem Umfeld zu ermöglichen.

Reglement betreffend die pädagogische Kommission der PH-VS (RpKom) vom 27. Januar 2021

Thymio, der Roboter

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse von Mélody Héritier lernen mit Thymio, einem Roboter der ETH, das Programmieren. Dieses Projekt wird begleitet von unseren Mitarbeitenden Guillaume Tschupp und Dario Zenhäusern.

Die Onlinezeitung Lematin.ch präsentierte eine Reportage über die Klasse in Leytron.

Thymio 2