Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus:

  • Bis zum Ende des Frühjahrssemester 2020 findet kein Präsenzunterricht mehr statt. Die Lehrveranstaltungen werden ab dem 23. März durch digitale Lösungen ersetzt.
  • Um die der PH-VS anvertrauten Aufträge trotz der besonderen Situation fortsetzen zu können, hat die Direktion ein COVID-19-Komitee eingerichtet. Dieses Komitee, das unter dem Vorsitz der Ko-Direktoren steht, setzt sich aus der engeren Direktion, den Ko-Studiengangleitungen, den Verantwortlichen für den Sektor Weiterbildung, dem ICT-Support-Team und dem Verantwortlichen für Kommunikation zusammen. Es ist die Aufgabe des Komitees, die verschiedenen umzusetzenden Massnahmen zu koordinieren und zu unterstützen, welche das reibungslose Funktionieren der Institution in dieser kritischen Periode gewährleisten sollen.
  • Die Direktion der PH-VS informiert wie folgt:

17. März 2020: Organisation des Bachelorstudiengangs


13. März 2020: Information an die Studierenden

COVID-19: geschlossene Veranstaltungsorte für Studierende und Fernunterricht ab 23. März (pdf-Version)

Im Anschluss an die heute vom Bundesrat eingeleiteten Massnahmen und insbesondere die kantonale Bestimmung über die Schliessung der öffentlichen und privaten Schulen und der Hochschulen, bestätigt die Direktion der PH-VS, dass der Präsenzunterricht und die Praktika an der PH-VS in den Bachelor- und Masterausbildungsgängen für alle PH-VS-Studierenden ab Montag, den 16. März 2020 bis auf weiteres ausgesetzt wird. Diese Situation gilt auch für die interkantonalen Programme PIRACEF, DiDro und PCEO.

Einzig die Session der Präsentationen der Diplomarbeiten der Grundausbildung Primar wird gemäss geplanter Planifikation stattfinden, im Rahmen des Möglichen.

In einer ersten Phase geht es der Direktion darum, mit den Verantwortlichen (Studiengangsleitungen, Koordinatoren, MITIC, etc.) Modalitäten für einen Übergang auf einen Fernunterricht einzurichten. Dafür werden wir in der kommenden Woche die entsprechende Planung und Organisation vornehmen. Aus diesem Grund wird kein Fernkurs stattfinden während der Woche vom 16. bis zum 20.März 2020.

Das laufende akademische Semester ist für die Studierenden nicht gefährdet. Die Studierenden haben die Möglichkeit für Unterrichtsleistungen ECTS zu erhalten, auch wenn es keine physische Anwesenheit gibt.

Die Frage bezüglich Praktika und Abschlussexamina muss ebenfalls in den kommenden Tagen geklärt werden. Es werden Lösungen für Studierende analysiert, die am Ende ihres Studiums angekommen sind.

Die verschiedenen Informationen der HEP-VS werden Ihnen per E-Mail zugeschickt.

Die Direktion der PH-VS hat zudem beschlossen, dass die Räumlichkeiten der PH-VS in Übereinstimmung mit den kantonalen Vorschriften bis zum 30. April 2020 für Studierende geschlossen bleiben.

Wir senden einen guten Gedanken an all die Personen, die derzeit direkt von der Epidemie betroffen sind.

Sie können allfällige Fragen an folgende Adresse stellen:

Für Ihr Verständnis und Ihre Geduld danken wir Ihnen herzlich und grüssen Sie freundlich.

Die Direktion der PH-VS 

18. März 2020: Allgemeine Informationen zum Fernunterricht für Dozierende


17. März 2020: Bestimmungen für die Organisation des administrativen Dienstes


16. März 2020: Informationen an alle Mitarbeitenden

Wir bitten Sie, die heute vorgenommenen Bestimmungen, die Sie untenstehend finden, zu lesen und anzuwenden.

Während der heutigen Sitzung nahm das Komitee mit Stolz das immense Engagement zur Kenntnis, das einige der Mitarbeitenden der HEP-VS bereits zur Unterstützung des Walliser Schule geleistet haben, sowie die zahlreichen Initiativen, die darauf abzielen, neue, kreative Lösungen für die Organisation des Fernunterricht an der HEP-VS zu finden.

Wir sind uns bewusst, dass diese Situation viel Unsicherheit und Druck erzeugt, aber wir vertrauen auf die professionellen Fähigkeiten unseres HEP-VS-Mitarbeitenden und sind optimistisch, dass unsere Institution diese Belastungsprobe überstehen wird. Die derzeitigen Bedingungen ändern sich rasch, und wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Flexibilität und Anpassungsfähigkeit.

Institutionelle Solidarität und individuelle Verantwortung werden der Schlüssel zu unserem kollektiven Erfolg sein.

Die Direktion der PH-VS 

Bestimmungen für die Organisation des Fernunterrichts nach der vollständigen Aussetzung des Präsenzunterrichts
vom 16. März 2020, 17:00 (pdf-Version)
(diese Bestimmungen können je nach Entwicklung der Situation aktualisiert werden)

Allgemeines Ziel
Wie am Freitag, dem 13. März, angekündigt, wird die PH-VS vom 23. März 2020 bis zum Ende des Frühjahrssemesters 2020 die Fortführung des Unterrichts ausschließlich in Form von "Fernunterricht" sicherstellen.
Zweck der vorliegenden Bestimmungen ist es, die Bedingungen für die Umsetzung des Fernunterrichts zu definieren, die es den Studierenden ermöglichen, die für das Frühjahrssemester 2020 festgelegten Lernziele zu erreichen.

Die Vorbereitungsphase
Um den Übergang von einer Unterrichtsorganisation zur anderen zu ermöglichen, werden die Kurse vom 16. bis 20. März 2020 eingestellt, ebenso wie die Zusatzausbildungen, die unter der Verantwortung der PH-VS stehen und unter interinstitutionelle Programme fallen (CAS Plp, CAS BTTM, ZLRS, Master in Fachdidaktik).
In dieser Phase geben die Dozierenden der Umsetzung des Fernunterrichts den Vorrang.

Vorgehen
Die Umsetzung des Fernunterrichts ist ein komplexes Unterfangen, das Zeit für die Konzeption, Organisation und Durchführung erfordert. Die PH-VS verfügt bereits über viel Fachwissen im Bereich des Fernunterrichts, die Direktion ist aber auf die Solidarität der Dozierenden untereinander angewiesen, um die Umsetzung des Fernunterrichts zu erleichtern.
Das ICT-Team ist dabei, die Modalitäten der Unterstützung für die Dozierenden zu organisieren, welche diese benötigen würden. Die Studiengangsleitungen sammeln die Bedürfnisse, welche im Anschluss an das ICT-Team weitergeleitet werden. Das ICT-Team wird sich direkt mit den Dozierenden in Verbindung setzen.

Berufspraktische Ausbildung
Die berufspraktische Ausbildung ist vorerst ausgesetzt. Es müssen die entsprechenden Vorkehrungen getroffen. Weitere Informationen über die Aufgaben, die von den Studierenden zur Erlangung von ECTS-Credits zu erledigen sind, werden durch die Studiengangsleitungen mitgeteilt.

Abschlussverfahren
Die Studiengangsleitungen analysieren mögliche Alternativen und werden bis spätestens Anfang April zu diesem Thema kommunizieren.

Weiterbildung
Alle von der Abteilung Weiterbildung angebotenen Kurse werden bis auf weiteres ausgesetzt.

Aktivitäten des Lehrkörpers
Der Beschäftigungsgrad wird gemäss den jährlichen Anstellungsblättern beibehalten und bis zum Ende des akademischen Jahres nicht geändert. Die Direktion bittet die Dozierenden einen individuellen Aktionsplan zu erstellen, der eine Anpassung der Aktivitäten entsprechend der aktuellen Situation ermöglicht. Der Aktionsplan, den Sie zeitnah bekommen, muss bis spätestens zum 23. März 2020 an geschickt werden. Der Aktionsplan wird von der Direktion in Zusammenarbeit mit den Studiengangsleitungen analysiert. Ziel ist es, die verschiedenen Aktivitäten zu priorisieren und einen institutionellen Aktionsplan bis zum Ende des akademischen Jahres aufzustellen.

Administrative Dienste
Das administrative Personal arbeitet weiterhin vor Ort oder im Modus Homeoffice, jedoch mit einer reduzierten Anzahl von Mitarbeitenden. Bei dringendem Bedarf sollten Ihre Anfragen an die Bereichsleitenden gestellt werden.

Krankheit
Im Krankheitsfall werden Sie gebeten, unverzüglich Frau Pascale Buehler, HR-Verantwortliche, unter zu benachrichtigen.


13. März 2020: Information an alle Mitarbeitenden


PHVS Mitarbeitende Informations Covid19 D 2