Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Stand, 29. Oktober 2020):

 

Kontext

Die zweite Welle der COVID-19-Pandemie trifft derzeit den Kanton Wallis sehr hart. Am 21. Oktober 2020 kündigte der Staatsrat strenge Massnahmen an, um die Ausbreitung der Kontamination einzudämmen (Link).  

Dank Ihrer immensen Vorbereitungsarbeit und der Einführung eines hybriden Ausbildungssystems zu Beginn des akademischen Studienjahres konnte die PH-VS diese instabile Situation antizipieren. Der vom Staatsrat geforderte Einsatz eines vollständigen Fernunterrichts kann daher umgehend und effizient durchgeführt werden.

Der Bundesrat hat seinerseits auch auf nationaler Ebene Gesundheitsmassnahmen ergriffen (Link).

Es ist nun die erweiterte Direktion der PH-VS, welche die Rolle des Krisenmanagements übernimmt, um die aussergewöhnliche Situation im Rahmen der COVID-19 Pandemie innerhalb der PH-VS zu behandeln. Wenn Sie Fragen zur Coronavirus-Pandemie oder zu den in unserer Institution geltenden Schutz­maßnahmen haben, wenden Sie sich bitte für:

  • Studierende: an ihre entsprechenden Studiengangsleitungen
  • Mitarbeitende: an die Verantwortliche für Personal 

Die PH-VS hat gemäss der aktuellen Lage ihr Schutzkonzept angepasst und teilt die anschließenden Anweisungen mit:

Individuelle Verantwortung

Um die Risiken der Übertragung des Coronavirus zu begrenzen, erinnern wir Sie daran, dass die Verantwortung jedes Einzelnen unerlässlich ist. Wir fordern alle Mitarbeitenden und Studierenden auf, die grundlegenden Gesundheitsvorschriften und alle von unseren politischen Behörden beschlossenen Maßnahmen zu respektieren (Link).

Standortzugang und Homeoffice

Die Türen der PH-VS stehen zu den üblichen Zeiten offen. Studierende, die einen Arbeitsraum in den Räumlichkeiten von der PH-VS reservieren möchten, können beim Sekretariat des betreffenden Standorts eine Reservierung vornehmen. Es sind jedoch nur Einzelarbeitsplätze und keine Gruppenarbeitsplätze erlaubt. Der Zugang zu den Räumlichkeiten ist nur unter strikter Einhaltung der geltenden Schutzmassnahmen und nur für Personen möglich, deren Nutzung der Räume keine Gefahr für sich selbst oder andere darstellt.

Das Lehrpersonal sowie die pädagogischen Fachberater-innen ziehen das Homeoffice so weit wie möglich vor. Dies gilt insbesondere für Personen, welche medizinisch zu Risikogruppen gehörend anerkannt sind oder die in Grossraumbüros arbeiten.

Arbeitssitzungen sollen auf Distanz (TEAMS) organisiert werden. In Ausnahmefällen können sie mit Zustimmung der Co-Direktion persönlich stattfinden, jedoch unter strikter Einhaltung der geltenden COVID-19 Schutz­massnahmen.

Die Sekretariatsräumlichkeiten sind nur dem Administrationspersonal zugänglich. Bitte benutzen Sie gegebenenfalls nur den offiziellen Empfangsschalter der Administration und betreten Sie nicht die Büros des Sekretariats.

Das Administrations- und Technikpersonal arbeitet an den Standorten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen für die Organisation des Verwaltungsdienstes und nach den Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19 Regeln, die am 22. Oktober 2020 vom Verantwortlichen Finanzen & Administration übermittelt wurden.

Unterricht, Kurse und Prüfungen

Die Co-Direktion und die Co-Studiengangsleitungen, sowie das gesamte Personal der PH-VS und insbesondere das ICT-Team setzen alles daran, um die Fortsetzung des aktuellen Semesters und die Qualität des Unterrichts zu garantieren.

  • Alle Lehrveranstaltungen sind bis auf Weiteres vollständig als Fernunterricht konzipiert;
  • Die Praktika finden in dieser Phase in Übereinstimmung mit den von den Schuldirektionen vor Ort eingeführten Schutzmaßnahmen statt. Die Praktikumsbesuche werden von den Betreuern persönlich durchgeführt;
  • Die Berufspraktischen Prüfungen werden in der Regel in Übereinstimmung mit den von den Schuldirektionen vor Ort eingeführten Schutzmaßnahmen durchgeführt;
  • Die Verfechtungen der Diplomarbeit, sowie die Verfechtungen der Kompetenzbilanz können mittels Videokonferenzen, oder unter der Einhaltung der Schutzmaßnahmen auch in den Räumen der PH-VS absolviert werden, vorausgesetzt das Einverständnis der Studiengangsleitung liegt vor.
  • Die Weiterbildungskurse sind bis Ende Dezember 2020 ausgesetzt. Die Kurse werden so weit wie möglich im Fernunterricht organisiert.

Reisebeschränkungen

Heute besteht das Risiko einer Coronavirus-Ansteckung in fast allen Regionen der Welt. Unter diesen Bedingungen empfiehlt die CO-Direktion der PH-VS allen an unserer Institution Tätigen sowie den Studierenden dringend, bis auf Weiteres von beruflichen oder akademischen Reisen in Risikogebiete abzusehen und bei Besprechungen, Konferenzen usw. dem Einsatz von Videokonferenzen den Vorzug zu geben.

Aufgrund von Einschränkungen in den Aufenthaltsländern oder Quarantänemassnahmen des Bundes kann es vorkommen, dass Personen, die in ein oder aus einem Risikogebiet reisen, ihren Aufenthalt mit ihrem (persönlichen) Feriensaldo verlängern müssen. Sollten Reisebeschränkungen die ordentliche Fortsetzung des Studiums hemmen, so tragen die betroffenen Personen dafür selbst die Verantwortung.

Mediathek

Während dieser aussergewöhnlichen Situation wird die Mediathek Wallis auf Wunsch angeforderte Materialien kostenlos an die Antragsteller versenden.

Veranstaltungen

Bis auf Weiteres werden Veranstaltungen (Präsenz- oder Fernunterricht), Absagen oder Verschiebungen wie Studientage, Tagungen, Kolloquien usw. von Fall zu Fall von der Co-Direktion beurteilt.

 


 bagplakat okt 20 d