Skilager in Leukerbad

Leukerbad  (pac) – Januar 2018: Seit 10 Jahren ist die PH-VS dem Skilager in Leukerbad treu. Just im Moment wo das Bundesgericht traurigerweise diese privilegierten Momente schwächt, stellt die PH-VS immer mehr fest, welche ausserordentlichen Gewinne diese Woche bringt.

leukerbad-2018Nathalie Nanchen, Jörg Ruffiner und Lionel Saillen haben die Ober- und Unterwalliser Studierenden betreut. Ein Viertel von ihnen war genügend stark auf den Skiern, um das Jugend und Sport 1 Brevet zu erhalten. Ausserordentliche Schneeverhältnisse haben die pädagogische Arbeit begleitet. Dank etlichen Stunden an Arbeit konnte eine Vertiefung der praktischen und gesetzgeberischen Bedingungen für die Organisation eines Lagers oder von Freiluftaktivitäten, die Kenntnisse des Schnees und das Miteinbeziehen der damit verbundenen Sicherheitsmassnahmen, realisiert werden.

Im starken Bergwind die Reihen zusammenschweissen
Es gibt nichts Besseres als eine direkte Konfrontation mit einem starken Wind und mit einer saftigen Pulverschneedecke, um ein Gruppenschicksal zu schmieden und um die vitalisierende Macht der winterlichen Natur in unserem Kanton zu erleben. Für manche sehr urbanisierten PH-Studierenden ist die Fähigkeit, auf einem verschneiten Weg zu laufen, oder die Tatsache, einen Rucksack und Skier zu tragen, ein unbekannter Kraftakt, der je nachdem die Grenzen der gewöhnlichen Komfortzone überschreitet. Das Skilager ist das ideale Feld für diese unentbehrlichen Entdeckungen und dient als ideale Plattform für das gegenseitige Kennenlernen zwischen den Studierenden des ersten Semesters. 

Projekt für sommerliche Sportarten
Wie jedes Jahr hat Direktor Patrice Clivaz das Lager besucht. Er hat sich über die äusserst positiven Rückmeldungen erfreut. Diese betonen die Gewinne des gemeinsamen Lebens und des direkten Kontaktes mit der Schönheit und den Möglichkeiten unserer Berge. Durch die ergänzenden Angebote wie Schlittschuhlaufen und Schwimmen ist Leukerbad ein Muss in der PH-VS-Ausbildung geworden, umso mehr weil diese Destination den Frankofonen einen direkten Kontakt mit der deutschen Sprache erlaubt. Der Erfolg dieser winterlichen Erfahrung führt zur Zeit die PH-VS-Verantwortlichen dazu, sich Gedanken über eine mehr oder weniger identische Woche im Rahmen der sommerlichen Sportarten zu machen.

Foto : Der Direktor der PH-VS in Begleitung einer Gruppe auf den Hängen von Leukerbad, Morgane Maret, Manon Maradan, Florentia Saitovic et Yoann Hilty.