Your Challenge

Martinach (pac) – Februar 2018: Alle zwei Jahre empfängt Your Challenge tausende von Studierenden, die an der Messe von Martinach ein ausführliches Panel von Berufen finden, die sie später herausselektionieren können. Berufsverbände und Orientierungsdienste bemühen sich qualitativ, dem Publikum die Vorteile der verschiedenen Lehrgänge zu präsentieren. Der PH-VS Stand ist eine Zwangspassage für manche Jugendliche. Die PH-VS hat dieses Jahr mit einer historischen Premiere auf sich aufmerksam gemacht. Die Studierenden des 2. Jahres fungierten als Guides für die jungen Besucherinnen und Besucher. Somit konnten sie ihre Kenntnisse in der Welt der Berufe verfeinern und ebenso ihre unentbehrliche Kapazität vergrössern, Gruppen in schwierigen Verhältnissen zu führen.

IMG 3918Die PH-VS hat die Anfrage vom Dienstchef der Berufsbildung Claude Pottier positiv beantwortet. Sie hat ihr Programm modifiziert und einigen Klassen erlaubt, direkt in Kontakt mit der Welt der Berufe zu treten. Eine Aufgabe der Lehrpersonen ist die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler betreffend die Herausforderung der Berufswahl, die prioritär im OS-Alter stattfindet. Claude Pottier präsentierte also den Guides im Rahmen einer Vorbereitungssitzung die ganze Ausbildungspyramide. Die Teilnahme 2018 war auch eine technische Feuertaufe, denn die PH-VS Guides arbeiteten mit einer Handyapp, die ihnen erlaubte, in einer sehr lärmigen Umgebung mit circa dreissig anvertrauten Lernenden zu sprechen. Die PH-VS Studierenden haben die Arbeit bravourös gemeistert, indem sie mit viel Flexibilität gegenüber einigen technischen Schwierigkeiten reagierten, die für die nächste Ausgabe 2020 zu korrigieren sind.

Von den Erfindern zu den Passerellen
Die Fragen am Stand der PH-VS sind ein Gradmesser der Sorgen der potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten. In den häufig gestellten Fragen findet man diejenigen zu den Passerellen und den berufsbegleitenden Ausbildungen. Auch wenn der Hauptweg, der zum Bachelor für die Primarschule führt, durch die gymnasiale Maturität geht, gibt es andere Wege und die PH-VS gehört zu den PHs, die diesen Mix aus verschiedenen Ursprungsausbildungen leben, denke man nur schon an die grosse Anzahl an Studierenden, die aus der Fachmaturität Pädagogik von Monthey oder Brig stammen. In diesem gleichen Geiste scheint heutzutage die Möglichkeit gut bekannt zu sein, Masterstudien berufsbegleitend im Wallis zu absolvieren. Ebenso die Studierenden der PH-VS wie die Messebesuchenden schätzen die Arbeiten, die innerhalb des Projektes Explore-it gemacht worden sind. Explore-it, als Teilfrucht des Einsatzes der PH-VS, war präsent Ende der Woche mit den erfolgreichen Tagen der Erfinder. Die Studierenden der PH-VS und das Publikum konnten sich gleichermassen an diesen jungen Erfinderinnen und Erfindern erfreuen.

Foto : Dienstchef Claude Pottier führt die Guides der PH-VS durch die Your Challenge.

Fotogalerie: Your Challenge