Zulassungsbedingungen

Zulassungsbedingungen

Diese Zusatzausbildungs- und Weiterbildungsprogramme stehen Lehrpersonen der Pflichtschulzeit (Primar- und Sekundarstufe I) aus den französischsprachigen Kantonen offen, die in ihrer derzeitigen oder ihrer künftigen beruflichen Praxis vom Unterricht in bildnerischem und technischem Gestalten betroffen sind bzw. sein werden und einen Abschluss als Lehrperson haben. 

Zulassungsvoraussetzung ist ein Bachelor für eine Lehrtätigkeit oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. 

In gewissen spezifischen Situationen und ausschliesslich für bestimmte Kantone (siehe: kantonale Angaben): 

Können auch Absolventinnen und Absolventen eines Bachelors in einem Fachbereich bestimmter im Rahmen der Ausbildung behandelter Techniken zugelassen werden. In diesem Fall wird das erworbene Wissen für die betreffenden fachlichen Ausbildungsmodule angerechnet und eine Ergänzung von 30 ECTS-Kreditpunkten in den fächerübergreifenden Bereichen der Erziehungswissenschaften gefordert. Diese Ergänzung wird im Rahmen eines der Grundausbildungsprogramme der verschiedenen PHs und auf der Grundlage der kantonal festgelegten Finanzierungsmodalitäten absolviert. 

Die Zulassung auf Dossier (Admission sur Dossier) ist möglich für Inhaberinnen und Inhaber eines Berufstitels in einem technischen Fachbereich, der bestimmten der im Rahmen der Ausbildung behandelten Techniken entspricht. In diesem Fall streben die Kandidatinnen und Kandidaten den Erhalt eines Weiterbildungs-/Zusatzausbildungszertifikats mit beschränkter kantonaler bzw. interkantonaler Gültigkeit an. Verpflichtend zu erbringen ist dann eine Ergänzung um 10 ECTS-Kreditpunkte in den fächerübergreifenden Bereichen der Erziehungswissenschaften. Diese Ergänzung wird im Rahmen eines der Grundausbildungsprogramme der verschiedenen PHs und auf der Grundlage der kantonal festgelegten Finanzierungsmodalitäten absolviert. 

Die Einschreibung erfolgt per Ad-hoc-Formular ab Mitte Dezember bis Mitte Februar für das folgende Schuljahr. An jeder PH entscheidet eine Kommission über die zugelassenen Einschreibungen.