Lehrperson werden?

Lehrperson werden?

Die PH-VS bietet verschiedene Ausbildungen an.

Berufspraktische Begleitung

Berufspraktische Begleitung

Der neue Ausbildungsgang CAS Praktikumslehrperson (Plp) beginnt im Februar 2017

Pädagogische Hochschule Wallis

Sprachliche Weiterbildung

In der deutschprachigen Region des Kantons Wallis wurde mit der sprachlichen Weiterbildung der Lehrpersonen der obligatorischen Schule im Schuljahr 2009-2010 begonnen. Seit Ende August 2015 verfügen 462 Primarlehrpersonen über ein B2 in L2 (Französisch) oder L3 (Englisch).

2015 schlossen insgesamt 41 Lehrpersonen die sprachliche Weiterbildung mit dem kantonalen Diplom oder mit dem internationalen Zertifikat DELF/DALF oder FCE/CAE ab.

Im Schuljahr 2015/2016 absolvieren in Französisch 32 und in Englisch 17 Lehrpersonen ihre sprachliche Weiterbildung.

Methodisch-didaktische Weiterbildung

Die methodisch-didaktische Weiterbildung im deutschsprachigen Kantonsteil dauert bis zu 12 Tagen. Der Schwerpunkt wird vor allem auf die allgemeine Fremdsprachendidaktik und auf die Einführung des Lehrplans sowie des entsprechenden Lehrmittels gelegt. Dabei wird auch der Unterrichtsbegleitung und Reflexion grosse Beachtung geschenkt.

Im vergangenen Schuljahr beendeten 72 Fremdsprachenlehrpersonen der 6. Klasse ihre methodisch-didaktische Weiterbildung. Im Januar 2015 starteten erstmals die OS-Lehrpersonen mit dieser Nachqualifikation.

 

 

 

 

Allgemeines Angebot, welches hauptsächlich im obligatorischen Schulbereich den Bedarf und die Bedürfnisse der Lehrpersonen abdeckt (Kurse während der Sommermonate und des Schuljahres).

Bedingungen

Während der unterrichtsfreien Zeit. Keine zu entrichtenden Kurskosten für die Teilnehmenden. Kein Anspruch auf Rückerstattung von Spesen (Kursmaterial, Reisekosten, ...).

Einschreibung

Individuelle Einschreibung: www.phvs.ch

Langzeitweiterbildung in einem spezifischen Bereich, dessen Inhalt gezielt zusammengestellt wird oder Teil eines bereits existierenden Angebots einer Zusatzausbildung ist.

Bedingungen

Während der unterrichtsfreien Zeit. Teilnehmende beteiligen sich an den Kurskosten (vom Staatsrat festgelegter Betrag). Kein Anspruch auf Rückerstattung von Spesen (Kursmaterial, Reisekosten, ...).

Einschreibung

Individuelle Einschreibung: www.phvs.ch

Kurse (ganz oder teilweise obligatorisch) in Zusammenhang mit neuen Lehrmitteln und/oder einer neuen Lehrmethode.

Bedingungen

Teilweise während der Unterrichtszeit. Obligatorische Teilnahme. Freiwillige Begleitung. Kein Anspruch auf Rückerstattung von Spesen (Kursmaterial, Reisekosten, ...)

Einschreibung

Einschreibung entsprechend den Vorgaben des DBS (individuell oder durch die Schulleitung oder durch die Schulkommission).

Kursgesuch, welches dem Bedarf einer Schule oder einer Gruppe von Lehrpersonen entspricht.

Bedingungen

Während der unterrichtsfreien Zeit. Totale oder teilweise Übernahme der anfallenden Kosten, je nach Konzept und Beteiligung. Kein Anspruch auf Rückerstattung von Spesen (Kursmaterial, Reisekosten, ...). 

Einschreibung

Antrag durch den Gruppenverantwortlichen oder durch die Schuldirektion gemäss Vorgabe: www.phvs.ch

Subventionierung von Kursen, welche von anderen Institutionen organisiert werden (WBZ, BBT, SWCH...) und Auslandaufenthalten (Sprachen 2 und 3).

Bedingungen

Während der unterrichtsfreien Zeit. Zurückerstattung von Einschreibegebühren: Fr. 150.- (Maximum); Entschädigung von Spesen ausserhalb des Kantons: Fr. 60.- pro Tag bei zwei oder mehr aufeinanderfolgenden Tagen; Bahnbillett 2. Klasse; Sprachaufenthalte im Ausland (Schule): kantonale Subvention von Fr. 200.- pro Woche (höchstens 3 Wochen pro Jahr).

Einschreibung

Individuelle Einschreibung oder durch die Schulleitung: www.vs.ch/dh

Diese Seite ist in Arbeit.

1. Definition

SCHILF-Kurse (SCHulInterne Lehrerinnen- und LehrerFortbildungs - Kurse) oder Kurse für eine Gruppe von Lehrpersonen

  • entsprechen dem Bedarf einer Schule oder einer Gruppe,
  • sind thematisch durch die Schuldirektion, die Schulkommission und / oder die Lehrpersonen einer Schule definiert und
  • werden an der entsprechenden Schule durchgeführt.

2. Antrag

Das Gesuch für die Durchführung eines SCHILF-Kurses umfasst folgende ausgefüllten Dokumente:

Diese Formulare sind zwei Monate vor dem geplanten Durchführungstermin an die Kontaktperson der PH Wallis zu senden.

Nach Prüfung des Antrags wird die Kontaktperson der Schule über das Validationsergebnis informiert.
Bei positivem Entscheid wird durch die PH Wallis (PH-VS) die

  • Vereinbarung für die Kursleitung,
  • Anwesenheitsliste,
  • Evaluationsformulare,

erstellt und der Kursleitung beziehungsweise der Kontaktperson der Schule zugestellt.

3. Bedingungen für die Bewilligungen

  • Fristgerechte Einreichung des vollständigen Dossiers
  • Fachlich ausgewiesene kantonale und/oder ausserkantonale Kursleiter/-innen
  • Honorarrechnung entsprechend kantonaler Vorgaben (Reglement für die Besoldung der Kursleitung)
  • Durchführung während der unterrichtsfreien Zeit
  • Keine Konkurrenz zum aktuellen Angebot der Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung
  • Ordentliche schulinterne Weiterbildungskurse, gemäss den jeweils festgelegten pädagogischen Schwerpunkten der Dienststelle für Unterrichtswesen, bewilligen die Verantwortlichen der PH-VS.
  • Schilfkurse mit der Intention der Qualitäts- und Personalentwicklung erfordern die Vormeinung der Dienststelle für Unterrichtswesen.

4. Evaluation, Kursbestätigung

Die Kurse werden per standardisierten PH-VS Fragebogen ausgewertet.
Gemäss Anwesenheitsliste wird den Teilnehmenden eine Kursbestätigung ausgestellt, vorausgesetzt die Präsenzzeit von 80% wird nicht unterschritten.

5. Kursabschluss

Nach Eingang der Fragebögen und Anwesenheitsliste werden die Kursbestätigungen sowie eine Gesamtsicht der Evaluation der Kontaktperson der Schule zugestellt und die Bezahlung der Kursleitung eingeleitet.

6. Kontaktperson PH Wallis, Standort Brig

Lisette Imhof
Bereichsleitung Weiterbildung und Beratung
Alte Simplonstrasse 33
3900 Brig

Tel. +41 27 606 96 70
Fax. +41 27 606 96 54

Die Weiterbildung "1H-2H" wird am Standort St-Maurice in französischer Sprache angeboten.

Weitere Infos

Hinweis zu den Kursen im Bereich ICT-Multimedia:

Es werden folgende Bereiche abgedeckt:

  • Anwendungskompetenzen
  • Methodisch-didaktische Kompetenzen
  • Weiterführende Kurse

Für jedes Angebot besteht auch die Möglichkeit einer kollektiven Einschreibung, damit die Weiterbildung im Team und vor Ort durchgeführt werden kann. Voraussetzung sind acht

inschreibungen, welche verbindlichen Charakter haben und die Bewilligung durch die Verantwortlichen, welche Sie mit folgendem Formular beantragen können:

Formular für Kollektiveinschreibungen im Bereich ICTFormular für Kollektiveinschreibungen im Bereich ICT

KURSANGEBOT 2014 PDF Drucken
Das Kursangebot 2014 ist auf der Webseite der PH-VS verfügbar und es freut uns, wenn dieses auch Ihren Vorstellungen entspricht.
Bei der Erstellung haben wir gezielt alle Fächer und Unterrichtsbereiche berücksichtigt. Hauptsächlich orientierten wir uns aber an den Entwicklungsschwerpunkten der Dienststelle für Unterrichtswesen (vgl. educanet2) mit folgenden Themenbereichen:
Beurteilung der Schülerinnen- und Schülerleistungen
Einführung der neuen Mathematiklehrbücher „Zahlenbuch"
ELBE - Multikulturalität und Mehrsprachigkeit im Kindergarten und in der 1. und 2. Klasse
Fremdsprachenunterricht
Individuelle Standortbestimmung
Projektunterricht
Umgang mit Heterogenität
Die Kursangebote sind so organisiert, dass diese
individuell besucht (persönliche Einschreibung) oder
in einem Schulzentrum organisiert (Kollektiveinschreibung durch die Schulleitung) oder
als Holkurs offeriert (Umsetzung wird nach Eingang von 10 Einschreibungen mit einer Terminabsprache eingeleitet) werden können.
Sämtliche Angebote können nachfolgenden Kompetenzbereichen zuordnet werden: fachliche Kompetenzen im Umgang mit Schulprogrammen; (fach)didaktische Kompetenzen in der Umsetzung des Unterrichts; psychologische Kompetenzen in der Lernentwicklung, Förderung, im Umgang mit Problemen und im Selbstmanagement; soziale Kompetenzen in der Kooperation mit allen direkt oder indirekt involvierten Personen; institutionelle Kompetenz in der Weiterentwicklung des Unterrichts und der Schule.
Bitte beachten Sie, dass sämtliche Informationen (Bestätigung der Einschreibung usw.) nur noch per E-Mail zugestellt werden.
Hinweis zu den Kursen im Bereich ICT-Multimedia:
Es werden folgende Bereiche abgedeckt:
Anwendungskompetenzen
Methodisch-didaktische Kompetenzen
Weiterführende Kurse
Für jedes Angebot besteht auch die Möglichkeit einer kollektiven Einschreibung, damit die Weiterbildung im Team und vor Ort durchgeführt werden kann. Voraussetzung sind acht Einschreibungen, welche verbindlichen Charakter haben und die Bewilligung durch die Verantwortlichen, welche Sie mit folgendem Formular beantragen können:
doc Formular für Kollektiveinschreibungen im Bereich ICT

kursangebot lehrpersonen 01

Das Kursangebot 2015 ist auf der Webseite der PH-VS verfügbar und es freut uns, wenn dieses auch Ihren Vorstellungen entspricht.

Bei der Erstellung haben wir gezielt alle Fächer und Unterrichtsbereiche berücksichtigt. Hauptsächlich orientierten wir uns aber an den Entwicklungsschwerpunkten der Dienststelle für Unterrichtswesen (vgl. educanet2) mit folgenden Themenbereichen:

  • Beurteilung der Schülerinnen- und Schülerleistungen
  • Einführung der neuen Mathematiklehrbücher „Zahlenbuch"
  • Umgang mit Diskalkulie im Schulalltag
  • Einführung "Die Sprachstarken" und "Mein Sprachschlüssel"
  • ELBE - Multikulturalität und Mehrsprachigkeit im Kindergarten und in der 1. und 2. Klasse
  • Fremdsprachenunterricht
  • Individuelle Standortbestimmung
  • Projektunterricht
  • Umgang mit Heterogenität 

Die Kursangebote sind so organisiert, dass diese

  • individuell besucht (persönliche Einschreibung) oder
  • in einem Schulzentrum organisiert (Kollektiveinschreibung durch die Schulleitung) oder
  • als Holkurs offeriert (Umsetzung wird nach Eingang von 10 Einschreibungen mit einer Terminabsprache eingeleitet) werden können.

Sämtliche Angebote können nachfolgenden Kompetenzbereichen zuordnet werden: fachliche Kompetenzen im Umgang mit Schulprogrammen; (fach)didaktische Kompetenzen in der Umsetzung des Unterrichts; psychologische Kompetenzen in der Lernentwicklung, Förderung, im Umgang mit Problemen und im Selbstmanagement; soziale Kompetenzen in der Kooperation mit allen direkt oder indirekt involvierten Personen; institutionelle Kompetenz in der Weiterentwicklung des Unterrichts und der Schule.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Informationen (Bestätigung der Einschreibung usw.) nur noch per E-Mail zugestellt werden.

Unterkategorien

Informationen