praticien formateur 02

Berufspraktische Begleitung

Diese von der Pädagogische Hochschule Wallis (PH-VS) organisierten Weiterbildungen richten sich an Lehrpersonen, welche Studierende im Rahmen ihrer berufspraktischen Ausbildung aufnehmen, begleiten und bilden wollen.

In diesen Weiterbildungen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darauf vorbereitet, die Verantwortung als Praxislehrperson wahrzunehmen und die Studierenden der PH-VS im Rahmen ihrer berufspraktischen Ausbildung bezüglich der institutionellen und persönlichen Zielsetzungen kompetent zu unterstützen.

In den Prozess der berufspraktischen Ausbildung involviert sind Dozierende, Praxislehrpersonen und Praktikumsbesuchende, deren Rollen klar definiert sind.

piracef AC 01

Eine Ausbildung der Pädagogischen Hochschulen der Romandie für den Unterricht in activités créatrices.

Diese Ausbildung findet ausschließlich in St.Maurice und in der Romandie statt. Link auf die französische Seite PIRACEF

formation maes 01

Organisation von Zusatzleistungen im Bereich Ausbildung für den Unterricht in der Regelschule (ZLRS)

Zulassung: Bedingungen und reglementarische Bestimmungen

Zum Master in Schulischer Heilpädagogik können unter bestimmten Bedingungen Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen werden, die über kein Lehrdiplom verfügen.

  1. über eine anerkannte Lehrbefähigung für den Unterricht in Regelklassen, mindestens auf Bachelor-Niveau, verfügen oder
  2. einen Abschluss in Logopädie oder Psychomotorik, mindestens auf Bachelor-Niveau, haben oder
  3. über einen Abschluss, mindestens auf Bachelor-Niveau, in einem verwandten Studienbereich, insbesondere Erziehungswissenschaften, Sozialpädagogik, Sonderpädagogik, Psychologie oder Ergotherapie verfügen.

formation maes 01

Eine Ausbildung der Pädagogischen Hochschulen der Romandie für den Unterricht in activités créatrices.

Diese Ausbildung findet ausschließlich in St.Maurice und in der Romandie statt. Link auf die französische Seite DAS PCEO PIRACEF