Interkantonale IKAS-Tagung «Führen in der Schule»

Interkantonale IKAS-Tagung «Führen in der Schule»

Zwischen Lust und Frust

Saas-Fee (pac) September 2016: Eine Schule will geführt sein. Die Schuldirektionen haben eine praktisch identische Funktion wie diejenige des CEO eines kleinen und mittleren Unternehmens. Anfangs September hat die PH-VS in Saas Fee das jährliche Treffen der Direktionen der obligatorischen Schulen der Kantone Bern, Freiburg und Wallis organisiert.

IKAS 2016Unter dem provokativen Motto «Lust» aber nicht «Frust» haben die Weiterbildungsverantwortlichen der drei Pädagogischen Hochschulen Wallis, Bern und Freiburg unter der Führung von Peter Summermatter ein sehr breites Programm organisiert, das in den wunderschönen Walliser Alpen besonders Referate von Vertretungen der Privatwirtschaft ins Zentrum stellte.

Ist Leidenschaft lernbar?

Jan-Andreas Stiller, Manager vom Hotel Lenkerhof zeigte zum Beispiel auf, wie er in einem Hospitality Geschäft mit 24 Stunden Betrieb seine Mitarbeitenden motivieren kann.
Die 170 Teilnehmenden aus den drei Kantonen besuchten eine Anzahl Ateliers, um ihre Kompetenzen zu verbessern und dem Druck zwischen Eltern, Schülern, Finanzen und Behörden standzuhalten und adäquat handeln zu können.
In seinem Willkommenswort betonte Patrice Clivaz, Direktor der PH-VS, die Wichtigkeit für eine Hochschule, Unterstützung für die Weiterentwicklung der Kompetenzen im Bereich des Schulmanagements zu leisten.

Foto: von l. nach r. Peter Summermatter und Patrice Clivaz, PH-VS, Michael Pike, PH-FR und Gottfried Hodel, PH-BE